Kurzüberblick zur historischen Geschichte der Stadt Nürnberg

Nürnberg – Ein Stadt mit vielen Epochen

Nürnberg gilt in Deutschland als eine der historischsten Städte überhaupt. Dabei stehen besonders die letzten 100 Jahre sehr im Fokus. Während sich die Entwicklung der Stadt in den Anfängen um 1400 nach Christus eher schleppend voran zog, waren die letzten 100 Jahre so ereignisreich und dramatisch zugleich. Aus diesem Grund sollen auch besonders diese Jahre betrachtet werden.

Die Anfänge der Stadt und die zähe Entwicklung

Die ersten Jahre von Nürnberg konnten geschichtlich noch nicht so einschlagen, wie dies bei anderen Städten der Fall war. Lediglich die Bevölkerungsanzahl kann hier als wichtiger Punkt betrachtet werden. In der Entwicklung der Stadt hat gerade dieser Faktor auch für die späteren Ereignisse und geschichtlichen Punkte eine tragende Rolle. Anfang des 20. Jahrhunderts konnte die Stadt bereits eine Einwohnerzahl von über 400.000 vorweisen.

Nürnberg und die Geschichte im 3. Reich

Nichts hat die Stadt Nürnberg so sehr geprägt, wie die Jahre in der NS Zeit. Nürnberg galt in dieser Zeit nicht nur als Symbol für die Nationalsozialisten sondern wurde auch für zahlreiche Veranstaltungen genutzt. Unter anderem fanden hier auch die großen Paraden und Feiern der Nationalsozialisten statt. Die bekannteste dabei ist die Parteitagsfeier der Nazis, die generell auf dem dafür errichteten Parteitagsgelände abgehalten wurden.

Auch heute kann man diesen Komplex in Nürnberg anschauen. Neben diesen Punkten, wurden auch die Nürnberger Gesetze, benannt nach der Stadt in der sie festgelegt wurden, erlassen. Diese Gesetze sind heute auch als die „Judengesetze“ bekannt, die zu der größten Katastrophe der Menschheitsgeschichte führte. Das diese Stadt ein so hohen Stellenwert zu dieser Zeit hatte, wurde auch nach dem Krieg zum wichtigen Faktor für die Stadt.

Die Sieger urteilen in Nürnberg

Nach Ende des Zweiten Weltkrieges wurde Nürnberg einmal mehr zu einer Stadt im besonderen Fokus. Die Nürnberger Prozesse sind ein Grund hierfür. Die Alliierten sowie auch die Sowjetunion stellten hier Nazifunktionäre vor Gericht. Dieses Ereignis zog sich über mehr als ein Jahr hin. Unter anderem wurden hier auch Hermann Göring und Albert Speer verurteilt.

Das gerade Nürnberg für diese Prozesse genutzt wurde war kein Zufall. Man wollte damit speziell zeigen, dass diese Stadt wo einst die Nürnberger Gesetze erlassen wurden, jetzt die jenigen verurteilt werden, die den größten Anteil an dieser Geschichte hatten. In den 50er und 60er Jahren entwickelte sich Nürnberg wieder zu einer typischen Großstadt. Die Geschichte der Stadt bleibt jedoch erhalten und so ist vielen Menschen bekannt, was in Nürnberg damals geschah.

Umfrage

Welchen Bezug hast Du zu Nürnberg?